09. November 2020

Gedenken an die Reichspogromnacht

In der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 zerstörten die

Nationalsozialisten in Deutschland über 1400 Synagogen und Gebetshäuser,

schändeten zahlreiche jüdischen Friedhöfe, plünderten jüdische Geschäfte

und Wohnungen und ermordeten über 800 Juden. Auch in Tiengen wurden

Synagoge und Friedhof zerstört. Aus diesem Anlass lädt die Stadt Waldshut-

Tiengen als Veranstalter zu einer Gedenkstunde ein. Ort: Tiengen, Fahrgasse 13, auf dem Platz vor der ehemaligen Synagoge Termin: Montag, 09.11.2020, 18:00 Uhr Die Veranstaltung findet im Freien statt. Bitte bringen Sie eine Alltagsmaske mit und beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln.

Link zum Jahresprogramm des Christlich-Jüdischen

Arbeitskreises Aargau (CJA)

Freundeskreis Jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen - Mitglied der Bürgerzunft 1503 Tiengen e.V.
Jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen

Aktuelles

Bild: FJL
22.Oktober 2020 Gedenken an die Deportation der badischen und saarpfälzischen Juden in das Lager Gurs Am 22. Oktober 1940 wurden über 6000 Juden aus Baden und der Saarpfalz in das Internierungslager Gurs, am Fuß der Pyrenäen in Südfrankreich, deportiert. Dort herrschten hinsichtlich Unterbringung, Verpflegung und Hygiene unsägliche Zustände, weshalb viele starben. Die meisten Überlebenden wurden später von Gurs aus in deutsche Konzentrationslager verlegt und kamen dort um. Unter den Deportierten waren auch die sieben letzten Jüdinnen aus Waldshut und Tiengen. Dieses Ereignis jährt sich zum 80. Mal Ort des Gedenkens: Gurs-Mahnmal vor dem Evangelischen Gemeindesaal, Schwarzenbergstraße 2, Tiengen Termin: Donnerstag, 22.10.2020 um 18:00 Uhr Veranstalter: Freundeskreis jüdisches Leben in Waldshut-Tiengen (FJL) Die Veranstaltung findet im Freien statt. Bitte bringen Sie eine Alltagsmaske mit und beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln.
Verbrennung des Synagogeninventars auf dem Marktplatz in Tiengen
Gedenktafel am Gurs-Mahnmal in Tiengen
Bild: Klettgaumuseum Tiengen-Jüd. Zimmer